Saison 2013/2014

Das Wetter war extrem gut. Wir flogen an 109 von 116 Tagen. Da waren einige Piloten dann doch zwischendurch schon etwas ermattet.

Gesamtstrecke 297.655 km

Einen einmaligen Rekord stellte Mark Schroeder auf. Er flog an 5 aufeinanderfolgenden Tagen 1000 km, vom 30.12. – 3.1. Geringste Geschwindigkeit war 119 km/h, die höchste 140 km/h.

Ein möglicher Weltrekord war ein 1.000 km Flug von 2 querschnittsgelähmten Piloten, Adam Szeladzki aus Polen und Simon Smith aus Südafrika.

Adam and Simon werden zum Start ‚geschleppt‘.

Das Duo Keith Ashman und Klaus Engelhardt bot ausgezeichnetes Wetterbriefing. Keith Asmans Motto ’no stress, have fun and fly‘ sowie ‚we are all friends‘ war die Basis für gute Stimung ohne Reibung und Wettbewerb.

Wir hatten viele russische Piloten. Dmitry Timoshenko schulte viele Piloten, die abwechselnd aus Moskau und St. Petersburg zu uns kamen. Dmitry kam auf 45 Flüge.

Anfangs schleppten wir sehr erfolreich mit einer Lambada, einem Ultralight-Flieger, später mit unserer Ralley, die leider Opfer der auch in SA wuchernden Bürokratie wurde und daher erst verspätet zum Einsatz kommen konnte.

Durch den Verfall des Rand war das Leben extrem preiswert. Unser Lieblingsessen ‚Black Beast‘ im schönen Hotel war heuer für umgerechnet € 9,00 zu haben.


Teilen:

Share on facebook
Facebook
Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge

Saison 2019/2020

The camp was again very successful, easily the best in South Africa. From 12.11.2019 until 25.1.2020 we flew on 63 days or 84%. We recorded

Saison 2018/2019

In dieser Saison wurde an 62 von 79 Tagen geflogen, das sind 80%. Wobei die Piloten aufgrund der großen Behaglichkeit am Flugplatz auch mal auf

Saison 2017/2018

Unser letztes Camp war eine fröhliche Gemeinschaft und wie immer auch fliegerisch erfolgreich.Beste Kameradschaft und mit Marcel und Jason: eine junge, fröhliche und hoch motivierte

Saison 2016/2017

Das Wetter war etwas schlechter als im Vorjahr mit 87% Flugtagen. Es gab dann eine erhöhte Ferienstimmung in unserem gemütlichen Camp. Viele warteten bis der

Scroll to Top