Gariep Gliding

Gariep-Airfield

Gariep Bericht 2018/2019

In dieser Saison wurde an 62 von 79 Tagen geflogen, das sind 80%. Wobei aufgrund der großen Behaglichkeit am Flugplatz die Piloten auch mal auf dem Boden blieben, vorzugsweise in unserem Lapa.

Aussenlandung

Unser guter erfahrener Leitwolf, Holger Lentschig, startetet meist als Erster und motivierte damit immer wieder diverse Unentschlossene. Wir flogen 177.144 km bei 437 gemeldeten Flügen mit 64 Piloten. Insgesamt wurden 20 der begehrten Tausender und viele „near misses“ geflogen.

Arne Neumayr schaffte 9 dieser 1000er mit seiner JS1. An seinem letzten Tag wurde ihm noch ein schöner Abschluß beschert, er landete bei einer Farm und übernachtete dort bei typisch sehr gastfreunlichen Farmern. Sie freuen sich immer über solche unerwarteten Besuche.

Spektakulärster Flug war von Andreas und Jürgen Conrath 1.202 km in deren Arcus mit 131,09 kmh.

Tragisch war der tödliche Unfall eines englischen Piloten an seinem 60. Geburtstag. Bei starkem Wind geriet er am Hang nördlich des Flugplatzes in Turbulenzen.

Aussenlandung

Afrika pur

Unsere Schleppmaschine bereitete uns einigen Kummer, sie wird gerade generalüberholt.

Beste Neuerung war unsere sehr junge Crew. Die Youngster sorgten am Boden stets für gute Stimmung. Sie verrichteten ihre Dienste bei guter Laune sowie auch beim wöchtenlichen„braai“ - Grill – am Flugplaz.

Aussenlandung

Unser Oupa mit Flam

Aussenlandung
Jason leitete das Camp mit Übersicht sehr souverän.

Astrid & Gunther