Gariep Gliding

Jahresbericht-2018-19-red

Gariep Bericht 2018 / 2019

In dieser Saison wurde an 62 von 79 Tagen geflogen, das sind 80%. Wobei aufgrund der großen Behaglichkeit am Flugplatz die Piloten auch mal auf dem Boden blieben, vorzugsweise in unserem Lapa.

Aussenlandung

Unser guter erfahrener Leitwolf, Holger Lentschig, startetet meist als Erster und motivierte damit immer wieder diverse Unentschlossene. Wir flogen 177.144 km bei 437 gemeldeten Flügen mit 64 Piloten. Insgesamt wurden 20 der begehrten Tausender und viele „near misses“ geflogen.

Arne Neumayr schaffte 9 dieser 1000er mit seiner JS1. An seinem letzten Tag wurde ihm noch ein schöner Abschluß beschert, er landete bei einer Farm und übernachtete dort bei typisch sehr gastfreunlichen Farmern. Sie freuen sich immer über solche unerwarteten Besuche.

Spektakulärster Flug war von Andreas und Jürgen Conrath 1.202 km in deren Arcus mit 131,09 kmh.

Tragisch war der tödliche Unfall eines englischen Piloten an seinem 60. Geburtstag. Bei starkem Wind geriet er am Hang nördlich des Flugplatzes in Turbulenzen.

Afrika-pur

Afrika pur

Unsere Schleppmaschine bereitete uns einigen Kummer, sie wird gerade generalüberholt.

Beste Neuerung war unsere sehr junge Crew. Die Youngster sorgten am Boden stets für gute Stimmung. Sie verrichteten ihre Dienste bei guter Laune sowie auch beim wöchtenlichen „braai“ - Grill – am Flugplaz.

Oupa

Unser Oupa mit Flam

Gruppenbild-red

Jason leitete das Camp mit Übersicht sehr souverän.

Astrid & Gunther


Segelfliegen in Südafrika kennenlernen

Warum nicht den Südafrikaurlaub mit Segelfliegen kombinieren ?
Astrid Roberg, als erfahrene Afrikafliegerin (1.000 km FAI-Diplom), bietet an, mit einer top ausgerüsteten ASH25 M einen ersten Eindruck von dem Segelfliegen in Südafrika zu ermöglichen. Einzelne Tage sind hier buchbar.
Die Wetterverhältnisse in Südafrika sind sehr verschieden zu dem europäischen Wetter, und daher ist es sinnvoll die ersten Erfahrungen in Südafrika mit einem erfahrenen Afrikapiloten zu gewinnen.
Mit großer Wahrscheinlichkeit wird der ein oder die andere Pilot/Pilotin Blut lecken und einen längeren Segelflugaufenthalt in Gariep planen wollen.
Gariep ist auch kostenmäßig sehr viel günstiger als Namibia, und bietet, wie im OLC belegt, hervorragende Konditionen für sehr lange Flüge.
Falls Du Deinen eigenen Flieger mitbringen möchtest, vermitteln wir den Containertransport. Gariep verfügt über zwei lange Asphaltpisten. Die unvermeidbaren Schäden und Überbeanspruchung der Flugzeuge auf Sandpisten treten dadurch nicht auf. Ebenfalls besteht die Möglichkeit die Flugzeuge im geschlossen Hangar abzustellen.
Kontaktaufnahme: robergastrid73@gmail.com